Hotel & Restaurant Landhaus Am Kirschbaum - Basenfasten / Detox / Entschlacken

Hier geht es zu unseren Basenfasten-Wochen

Was ist Basenfasten?

Basenfasten dient, wie auch Heilfasten, in erster Linie der Gesundheit des Menschen. Durch Basenfasten erreichen Sie nebenbei auf gesunde Weise Ihr Idealgewicht. Es kommt dabei auf das Weglassen an - beim Basenfasten werden alle Säurebildner in der Nahrung für einen bestimmten Zeitraum weggelassen.
Basenfasten - das ist der freiwillige Verzicht auf säurebildende Nahrungsmittel, also im Wesentlichen tierisches Eiweiß und Getreide, für einen begrenzten Zeitraum.

Was ist sauer, was ist basisch?

Es gibt viele Listen und Tabellen von vermeintlich basenbildenden oder säurebildenden Lebensmitteln. Hier eine kleine Auswahl:
Säurebildner sind: Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte, Ei, alle Getreidearten und Getreideprodukte wie Nudeln, Brot und alle Sorten von Gebäck, Zucker und alle Süßigkeiten, einige Nüsse, Spargel, Rosenkohl, Artischocken, Hülsenfrüchte, Kaffee, Espresso, Schwarztee, grüner Tee, weißer Tee, Früchtetee, Limonaden, Energy Drinks, Cola, Alkohol
Basenbildner sind: fast alles Pflanzliche wie Gemüse, Obst, Kräuter, Pilze, Keimlinge, Samen und Kerne, Mandeln, Walnüsse, Pistazien, Zedernnüsse, Macadamianüsse

Basische Rezepte

Während Ihrer Basenfasten-Kur ernähren Sie sich, wie oben beschrieben, zu 100% basisch. Dabei gibt es morgens basische Müsli (natürlich ohne Getreide) oder einen Obstteller, mittags einen Salat oder eine Suppe und abends ein leckeres basisches Gemüsegericht.

Trinken beim Basenfasten

Während einer Basenfasten-Kur ist es sehr wichtig, dass Sie 2 bis 3 Liter pro Tag trinken: Wasser oder verdünnten Kräutertee. Die Art und Qualität dieser Getränke bestimmt den Erfolg Ihrer basenfasten Kur mit.
Kohlensäurehaltiges Wasser ist beim Basenfasten tabu. Empfehlenswert sind hochwertige Quellwässer.
Auch bei Kräutertee bitte genau hinschauen! Achten Sie beim Einkauf des Kräutertees unbedingt darauf, dass Sie eine Kräutermischung aus Kräutern der Region bekommen. Er sollte keine Früchte wie Hagebutten oder Orangenschalen enthalten. Schwarzer, Grüner und Weißer Tee sind für basenfasten nicht geeignet. Der Tee sollte auch keine Zusätze von Aromastoffen, Farbstoffen, oder Roiboos haben. Roiboostee ist ein südafrikanischer Haustee und ist für die dortigen klimatischen Verhältnisse sicher optimal.
Es ist Mode geworden, ständig neue exotische Tees auf den Markt zu bringen, deren gesundheitliche Wirkungen fragwürdig sind. Machen Sie nicht jede Mode mit. Verlassen Sie sich auf das, was Sie kennen: Die einheimischen Teesorten, ohne Aromen, Farbstoffe oder exotische Früchte. Der absolute Vorteil: Unsere einheimischen Kräuter sind seit Jahrtausenden bekannt, geprüft und auf unsere Lebensbedingungen abgestimmt. Verwenden Sie daher für die Basenfastenzeit einen gewöhnlichen Kräutertee ohne Schnickschnack - mein Favorit: Die Tees von Lebensbaum aus biologischen Anbau.

Ziele des Basenfastens

Basenfasten ist ein Reset für die durch industrielle Nahrung abgestumpften Geschmacksorgane. Nach einer einwöchigen basenfasten Kur fällt die Umstellung auf eine basenreiche und vitalstoffreiche Vollwertkost leicht. Das ist das Ziel von Basenfasten.

Tipp

Die Basenfasten-Kur kann für Sie der Einstieg in eine grundlegende Änderung der Essgewohnheiten sein, die Ihrer Gesundheit länger als nur für eine Fastenwoche zugute kommt.
Sie werden feststellen, dass Sie während der Fastenwoche gar nicht hungern mussten, dass Sie sich wahrscheinlich sehr wohl dabei gefühlt haben und darüber hinaus viele neue schmackhafte Rezepte kennengelernt haben. Viele Probleme, die sonst bei Ihnen nach Mahlzeiten aufgetaucht sind, wie etwa Völlegefühl, saures Aufstoßen oder Blähungen, sind vielleicht plötzlich verschwunden, die Verdauung funktioniert besser!

Basenfasten für wen?

Basenfasten ist prinzipiell für jeden Menschen geeignet und führt erfahrungsgemäß zu einer ausgesprochenen Belebung sowohl körperlich, als auch psychisch.
Ausnahmen sind lediglich Menschen in der Schwangerschaft und Stillzeit, da Gewichtsabnahme in dieser Zeit nicht sinnvoll ist, Menschen mit schweren chronischen Erkrankungen im Endstadium sowie Menschen mit Essstörungen.
Diese Fastenkur ist völlig frei von tierischem Eiweiß und von Getreide und von daher besonders für Allergiker günstig. Sehr gute Erfahrungen wurden mit Basenfasten bei all den chronischen Erkrankungen gemacht, bei denen eine reine Heilfastenkur zu starken Fastenkrisen führt. Dies sind vor allem Rheuma, Fibromyalgie, Asthma, Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, schwere Formen von Neurodermitis uvm.
Die Fastenkrise ist beim basenfasten viel schwächer ausgeprägt oder tritt erst gar nicht auf. Auch der kosmetische Gewinn ist beträchtlich. Schon nach einer Woche wird die Haut erfahrungsgemäß deutlich reiner und straffer, das Bindegewebe gestärkt und die Augen klarer.
Aus unserer Praxiserfahrung heraus können wir sagen, dass die Teilnehmer unserer BasenfastenKuren nach einer Woche basenfasten in der Regel 1-4 kg Gewicht verloren haben.

Keimlinge und Sprossen

Fragen Sie sich, ob Sie während der basenfasten Kur auch genügend Vitalstoffe zu nehmen? Wenn Sie täglich einen frisch gepressten Saft und frische Keimlinge mit Salat verzehren, müssen Sie sich darum keine Gedanken mehr machen.

Tipp

Frisch gepresste Säfte - Vitalstoffe vom Feinsten!
Morgens ein frisch gepresster Saft aus Obst und/oder Gemüse ist ein richtiger Muntermacher. Wählen Sie zwei oder drei Obst- und Gemüsesorten aus biologischem Anbau, die gerade Saison haben und schon ist Ihr morgendlicher Vitamincocktail perfekt.

Warum Basenfasten im Hotel der beste Weg ist

Arbeit, Einkaufen, Kochen und der typische Alltagsstress ist Ihnen zu viel? Genau deswegen raten wir Ihnen zu einer Basenfasten-Kur in unserem Hotel. Losgelöst vom Alltag können Sie sich hier voll und ganz auf sich selbst konzentrieren und entspannen.

Hier geht es zu unseren Basenfasten-Wochen

 

Zurück zum Inhalt